Der Lauftreff im Norden Hamburgs

 

Man kann sich gehen lassen. Oder man kann laufen...


Wir, das sind ca. 30 laufbegeisterte Leute, treffen uns bei jedem Wetter zweimal in der Woche am Duvenstedter Marktplatz, um gemeinsam unter der Anleitung unseres erfahrenen Trainers Ottmar durch das schöne Duvenstedter Umfeld zu laufen. In der Regel sind wir ca. eine Stunde unterwegs. Wir haben für uns festgestellt, dass der "innere Schweinehund" besser Gassi geführt werden kann, wenn man in der Gruppe läuft, Spaß hat und sich nett unterhalten kann.


Vom (Wieder-) Einsteiger bis zum Marathonläufer; alle sind uns herzlich willkommen.


                          

Zu unserem Training treffen wir uns jeweils am

  • Montag um 19:30 Uhr und am
  • Donnerstag um 19:40 Uhr

und zusätzlich während der Marathonvorbereitung zwischen November und April

  • Sonnabend um 13:00 Uhr

auf dem Parkplatz am Duvenstedter Markt.

 

 

Trainingsplanung August

 

 

 

Do, 6.                         1 Std DL

Mo, 10.                      8x 200m, 6 Km DL

Do, 13.                       1 Std DL

Mo, 17.                      5 Steigerungen, 2x 300m, 6 Km DL

Do, 20.                       6 Km DL + Zirkeltraining

Mo, 24.                      20 min Paarlauf, 6 Km DL

Do, 27.                       1 Std DL

Mo, 31.                      10x 80m am Hügel, 6 Km DL

 

Legende:

  • DL    = Dauerlauf
  • GA1  = Grundlagenausdauer 1 (langsames Laufen im unteren / mittleren Pulsbereich = 60-70 % des Maximalpulses)
  • GA2  = Grundlagenausdauer 2 (schnelles Laufen im oberen Pulsbereich = 70-80 % des Maximalpulses)
  • LSD  = Long slow distance (langer, langsamer Lauf über größere Distanzen)
  • RT    = Renntempo
  • Korr  = Koordinationsübungen

 

Schlamm, Matsch und wunderbare Landschaften – Claudia beim Devon Coast to Coast

Über das Osterwochenende ging es für mich ins englische Devon für einen 4-Tages Etappenlauf der mit täglich circa 42km und 1000 Höhenmetern von der Süd- zur Nordküste das Land durchquerte. Da ich Ende Mai acht Tage in Schottland die Highlands durchqueren werden, sah ich das als optimale Gelegenheit für einen ‚Kit-Check‘. Da es jeden Tag von einer Base (ein wunderschöner Zeltplatz im Süden Devons) mit Shuttlebusen zu den jeweiligen Startorten gehen würde und von den Zielen dorthin zurückgeshuttled wurde, überlegte ich kurz das Campingangebot wahrzunehmen, aber die Jahreszeit und die damit zu erwarteten Temperaturen überzeugten mich dann doch in ein kleines Bed und Breakfast zu gehen. Wie sich herausstellen sollte, war dies eine der besten Entscheidungen die ich treffen konnte.

Dieser Lauf wurde dieses Jahr zum ersten Mal durchgeführt, und sollte größtenteils auf einem gut markierten Wanderweg (‚The 2 Moor Way‘) durch das Land führen. Ein GPX Track war aber zur Verfügung gestellt worden um selber zu navigieren, falls nötig. Wie sich wahrscheinlich noch einige erinnern war der März 2018 nicht durch wunderschönes Frühlingswetter gekennzeichnet sondern eher durch winterlich kaltes und nasses Wetter. Als ich am Donnerstag in Hamburg aufstand um zum Flughafen zu fahren, erwarteten mich bis zu 10 cm Neuschnee. Dieser blieb uns in Devon zum Glück erspart, aber auf den Wegen stand man teilweise mehr als knöcheltief im Schlamm der von den vielen Regenfällen kam.

 

Weiterlesen: Laufberichte

Get more Joomla!® Templates and Joomla!® Forms From Crosstec